Termine


Newsletter

Hier können Sie sich für unsere Newsletter an- und abmelden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.











Impressionen

Bild140.jpg

Pressemitteilung - Rentner sollen kostenfrei die Linie OF 40 nutzen
Bus-kl

PRESSEERKLÄRUNG

Kostenlos mit dem Stadtbus fahren.

Dies sollten zumindest die Rentner und Rentnerinnen auf der Linie OF 40 zukünftig tun können. Mit einem Antrag der ZmB-Fraktion für die nächste Stadtverordnetenversammlung soll der Magistrat beauftragt werden, dies in Zukunft umzusetzen.

„Zwei Ziele verfolgt die ZmB-Fraktion mit diesem Antrag:
1. Die Mobilität der Senioren innerhalb Rodgaus zu erhöhen, und
2. Das Pkw-Aufkommen und die Verkehrssicherheit durch den Umstieg von PKW auf den ÖPNV zu erhöhen,“ laut Fraktionssprecher Johannes Pickert.

Das Land Hessen hat bereits einen Schritt in diese Richtung gemacht und Seniorentickets eingeführt, bei denen man für 360 € pro Jahr mit Einschränkungen durch ganz Hessen fahren kann. Viele Kreise und Gemeinden versuchen durch einen Tausch des Führerscheins gegen eine Freifahrkarte eine Verkehrsentlastung und eine Steigerung der Sicherheit zu erreichen. Dieselben Ziele werden auch in Rodgau durch die Einführung von Job-Tickets verfolgt.

Einige Städte und Gemeinden in Deutschland, wie Bad Wiessee und Wolfratshausen, sowie einige Städte in Europa lassen Senioren/Innen kostenlos den öffentlichen Personennahverkehr benutzen. Die Kosten dürften überschaubar bleiben, da lediglich die Einnahmen für busfahrende Rentner/Innen entfallen und ansonsten keine Mehrkosten entstehen.

Die Linie OF-40 bietet sich geradezu an, da sie durch ganz Rodgau führt, und somit die Kosten von der Stadt getragen werden müssen.

Dies ist ein kleiner Schritt in Richtung: „Seniorenfreundliches Rodgau“. 

Johannes Pickert

Fraktionsvorsitzender