Termine


Newsletter

Hier können Sie sich für unsere Newsletter an- und abmelden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.











Impressionen

imp202.jpg

Thema: Klima ...
Thema: Klima ...

Die ortsteilübergreifende Gesamtkonzeption fehlt  auch in der Bau-und Verkehrsplanung.

Es macht Sinn, in Teilbereichen eine Verdichtung der bestehenden Bebauung zu forcieren. Diese muss aber geplant und mit Augenmaß erfolgen. Die Klimaerwärmung sollte uns lehren, Bäume, Frischluftschneisen und Grünflächen auch und gerade im Stadtinneren zu schaffen bzw. zu erhalten. Wo ein Zweifamilienhaus abgerissen wurde ist genau zu überlegen, ob man an diese Stelle ein Sechs-bzw.  Achtfamilienhaus genehmigt.

Wenn wir davon ausgehen in der Zukunft 50.000 und mehr Einwohner zu haben, (zu wollen?) müssen wir für Verkehr, Wasser, Abwasser etc. Lösungen haben. Zurzeit werden die Innenstadtlagen von Weiskirchen bis Niederroden vom Kfz-Verkehr sprichwörtlich überrollt. Diese Situation wird sich mit dem Ausbau der Baugebiete in Nieder Roden, Dudenhofen, Jügesheim, Hainhausen und Weiskirchen noch verschärfen. Wir wollen Kraftfahrzeuge in unseren Innenbezirken minimieren.

Die Erfolge auf dem Gebiet des Klimaschutzes sind überschaubar. Angekündigte Solaranlagen z.B.  auf Feuerwehrhäusern und anderen öffentlichen Gebäuden lassen auf sich warten.

Es gibt ein 200 Seiten dickes „Integriertes Klimaschutz-und Klimaanpassungskonzept für die Stadt Rodgau 2019. Dieses Konzept scheint sehr ausführlich und ist auf der Stadt Homepage einseh- und ausdruckbar. Wenn die Bürgerinnen und Bürger hier nicht eingebunden, informiert und zur Teilnahme aufgefordert werden, wird dieses Konzept ein Papiertiger in einer Schublade sein.

Dies werden wir verändern!