Termine


Newsletter

Hier können Sie sich für unsere Newsletter an- und abmelden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.











Impressionen

imp204.jpg

- Anfrage 02.07.2021 Rechenzentren-AW
data

Anfragen an den Magistrat bezgl. Rechenzentrum

Anfrage: 

Wir bitten den Magistrat um Beantwortung unserer parlamentarischen Anfrage:

  1. Sind Anfragen an den Magistrat herangetragen worden bezüglich des Kaufs oä. von Grundstücken zur Errichtung und zum Betrieb von Rechenzentren im Stadtgebiet?
  2. Wenn ja, wie wurde mit diesen Anfragen verfahren?
  3. Wenn nein, macht der Magistrat für diesen „Kundenkreis“ spezielle Werbung?
  4. Wäre denn die Stromversorgung für diese „Server-Farmen“ gewährleistet?
  5. Ist eine Ausweitung des Stromnetzes in unserer Stadt „schnell“ möglich oder geplant?

 

Wir danken für die Beantwortung.

 

Antwort:
1. Sind Anfragen an den Magistrat herangetragen worden bezüglich des Kaufs
oä. von Grundstücken zur Errichtung und zum Betrieb von Rechenzentren im
Stadtgebiet?
2
Es gibt laufend Investoren-Anfragen zu verschiedensten Projekten, auch
Rechenzentren. Für konkrete Grundstücks-Kaufanfragen besteht weder
Planungsrecht noch verfügbare städtische Grundstücke.
2. Wenn ja, wie wurde mit diesen Anfragen verfahren?
Anfragen werden geprüft und beantwortet.
3. Wenn nein, macht der Magistrat für diesen „Kundenkreis“ spezielle Werbung?
Nicht notwendig.
4. Wäre denn die Stromversorgung für diese „Server-Farmen“ gewährleistet?
Server-Farmen sind nur eine Teilmenge der Rechenzentren. Die
Stromversorgung ist Aufgabenstellung des potentiellen Projektträgers.
5. Ist eine Ausweitung des Stromnetzes in unserer Stadt „schnell“ möglich oder
geplant?
Antwort zu 4. und nicht geplant
Jürgen Hoffmann
Bürgermeister

Antwort:

1. Sind Anfragen an den Magistrat herangetragen worden bezüglich des Kaufsoä. von Grundstücken zur Errichtung und zum Betrieb von Rechenzentren imStadtgebiet?

Es gibt laufend Investoren-Anfragen zu verschiedensten Projekten, auchRechenzentren. Für konkrete Grundstücks-Kaufanfragen besteht wederPlanungsrecht noch verfügbare städtische Grundstücke.

2. Wenn ja, wie wurde mit diesen Anfragen verfahren?

Anfragen werden geprüft und beantwortet.

3. Wenn nein, macht der Magistrat für diesen „Kundenkreis“ spezielle Werbung?

Nicht notwendig.

4. Wäre denn die Stromversorgung für diese „Server-Farmen“ gewährleistet?

Server-Farmen sind nur eine Teilmenge der Rechenzentren. Die Stromversorgung ist Aufgabenstellung des potentiellen Projektträgers.

5. Ist eine Ausweitung des Stromnetzes in unserer Stadt „schnell“ möglich odergeplant?

Antwort zu 4. und nicht geplant

Jürgen Hoffmann

Bürgermeister

 

Bei einer solchen Antwort wundert man sich nicht, dass Google Grundstücke in Dietzenbach kauft und nicht in Rodgau