Termine


Newsletter

Hier können Sie sich für unsere Newsletter an- und abmelden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.











Impressionen

Bild01.jpg

PB01


Wie funktioniert eigentlich..? Drucken
parlament

Das Parlament

Im 5-Jahres-Rhythmus wählen die Rodgauer Bürger ein neues Stadtparlament und alle 6 Jahre direkt einen neuen Bürgermeister. Das Stadtparlament, die Stadtverordnetenversammlung, ist mit 45 Mitgliedern eine Vertretung der Bürger und ein Spiegelbild der politischen Landschaft der Stadt.
Weiterlesen...
 
Was wurde aus dem "Runden Tisch"? Drucken
tisch

ZmB zieht eine Zwischenbilanz der gesteckten Ziele

Quo Vadis Runder Tisch ?Von Klaus Möller, stellvertretender Fraktionsvorsitzender von ZmB e.V. im Rodgauer Stadtparlament.Bereits seit 2010 hat sich der Wahlverein „Zusammen mit Bürgern“ in Rodgau der Idee eines „Runden Tisches“ verschrieben.

Weiterlesen...
 
Unser Rodgau im Jahr 2050 - Ein Traum Drucken
traum Ein Blick auf den Rodgau Park an der Konrad-Kappler-Straße überzeugt den Gast aus Dietzenbach. Bewundernd gleitet sein Blick über die seit zwanzig Jahren sich immer wieder wachsende Rodgauer Kulturmeile. Dank einer beispiellosen Bürgerinitiative in den Jahren 2016 bis 2022 erschufen die Rodgauer Bürgerinnen und Bürger in Eigeninitiative einen Kulturpark, der weit über die Region bekannt geworden ist.
Weiterlesen...
 
Unser Rodgau im Jahr 2050 - Ein Alptraum Drucken
Alptraum

Düster sieht die Zukunft der Stadt Rodgau in diesem fiktiven Ausblick aus, der die Auswirkungen heutigen Handelns anschaulich darstellt. Doch im zweiten Gedankenspiel für das Jahr 2050 wird sichtbar, wohin verantwortungsvolles Handeln führen kann.

Von Klaus Möller

Weiterlesen...
 
Regenerative Energien in Rodgau Drucken
solar

Auf in die Zukunft!
Nicht erst seit der Atomkatastrophe in Japan und der dadurch angeregten bundesweiten Ausstiegspolitik bei Atomstrom wächst die Bedeutung der regenerativen Energien. Die Endlichkeit von fossilen Brennstoffen wie Erdöl, Gas und Kohle hat zum Umdenken geführt. Das globale Ölfördermaximum wird etwa auf das Jahr 2020 datiert, und das Entsorgungsproblem und Gefahrenpotential von Energiegewinnung durch Kernspaltung zwingt unsere Gesellschaft zum Umdenken.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2