Termine


Newsletter

Hier können Sie sich für unsere Newsletter an- und abmelden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.











Impressionen

Bild05.jpg

- Antrag 05.09.2016 - Stadtbegrünung
Baum

Antrag der Fraktionen

SPD, Bündnis 90/Die Grünen, ZmB, FDP

Stadtbegrünung (V2)

Beschluss:

Ab 2017 wird für jeden Baum, der seitens der Stadtverwaltung, der Stadtwerke oder von diesen beauftragten Unternehmen innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile gefällt wird, an vergleichbarer Stelle eine Ersatzpflanzung vorgenommen (mit einem Stammumfang von jeweils mind. 20cm).

Außerdem werden bis 2021 – unabhängig von Grünmaßnahmen aufgrund von Ersatzpflanzungen oder der Erschließung neuer Baugebiete – 500 neue Bäume innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile gepflanzt (Stammumfang s.o.). Die Pflanzungen erfolgen gleichmäßig auf fünf Jahre verteilt. Vor Beginn wird der Stadtverordnetenversammlung ein Konzept bzgl. der Neupflanzungen vorgelegt.

Die hierfür erforderlichen Haushaltsmittel werden durch den Magistrat in den zukünftigen Haushaltsplänen und –satzungen eingeplant.

Der Magistrat berichtet der Stadtverordnetenversammlung jährlich über die erfolgten Fällungen und Ersatz- bzw. Neupflanzungen.

Begründung:

Zur Verbesserung der innerstädtischen Begrünung und des daraus resultierenden Stadtklimas bzw. zur Verschönerung des Stadtbildes ist es sinnvoll und erforderlich, die Pflanzung von Bäumen im bebauten Innenbereich auszuweiten. Diese führen gerade in den zunehmend anhaltenderen Trocken- und Wärmeperioden zu niedrigeren Temperaturen und einer besseren Lebensqualität. Der örtliche Umsetzungsbereich der Maßnahmen orientiert sich an § 34 BauGB.